Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag im Rahmen der VDI-Vortragsreihe „LUFT- und RAUMFAHRT aus Bremen“:

Borgward wollte fliegen –

Henrich Fockes Hubschrauber-Projekt „Kolibri“ 1956 – 1961

Referent: Harald Focke, Technikhistoriker und Autor http://www.lloyd-klassik-kontor.de

6. Juni um 18:00

Carl Borgward baute in Bremen nicht nur Autos:
1956 beauftragte er Henrich Focke, den Erfinder des ersten steuerbaren Hubschraubers, mit der Entwicklung des ersten deutschen Helikopters nach dem Krieg.

„Weil es mir Spaß macht“, sagte Borgward auf die Frage nach dem Warum.
1958 startete der Kolibri zu seinem Erstflug. 1961 beendete der Konzern-Konkurs das Projekt.

– Wäre der Kolibri international konkurrenzfähig gewesen?
– Hätte er bei der Bundeswehr eine Chance gehabt?
– Hätte Borgward mit ihm Geld verdienen können?
– Oder war der Hubschrauber ein Sargnagel beim Konkurs?

Die Geschichte des Kolibri-Projektes und seines Scheiterns erzählt Harald Focke vor dem Hintergrund der Zeit anschaulich und leicht verständlich, illustriert mit vielen unveröffentlichten Fotos aus dem Archiv Peter Kurze.

Foto: Kolibri trifft Isabella: Der von Prof. Henrich Focke entwickelte Borgward-Hubschrauber bei einem Schauflug über dem Werksgelände in Sebaldsbrück. (Archiv Peter Kurze)

 

Details

Datum:
6. Juni
Zeit:
18:00

Veranstalter

VDI Arbeitskreis Luft- und Raumfahrttechnik Bremen
Website:
https://www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/bremer-bezirksverein/arbeitskreise/ak-alrt/

Veranstaltungsort

Bremen Airport BREMENhalle, Terminal 3, südöstl. Hallenende, 2. Etage
Flughafenallee 20
Bremen, 28199 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
042155950
Website:
http://www.bremen-airport.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.